~ Welcome to Nao-Ren's sketchblog ~
~ drawings, sketches, designs, tips & tutorials for artworks with markers and other traditional media ~

Donnerstag, 5. Januar 2012

Artbook Review: 100 Masters of Bishojo painting

Hallo ^3^

Ich habe euch ja schon vor einiger Zeit angekündigt dass ich euch gerne ein paar meiner Lieblingsbücher vorstellen möchte. Das heißt, dass ihr in meinem Blog von jetzt an auch Buchreviews finden könnt. Ich hoffe die sind für den ein oder anderen hilfreich.

Wenn ihr selbst einen Vorschlag für eine Buchreview habt, schreibt mir. (Kontaktformular). Ich würde mich sehr freuen wenn ihr Lust habt mir ein paar kurze Zeilen dazu zu schreiben und ich poste es mit euren Bildern in meinem Blog.

Jedes Buch bekommt einen kurzen extra Post damit es übersichtlicher ist und ich fange einfach mal mit den klassischen Artbooks an.




100 Masters of Bishojo painting - 絵師100人


  • Titel:  100 Masters of Bishojo painting - 絵師100人- Eshi 100 Nin
  • Sprache: Bilingual - Englisch, Japanisch
  • ISBN: 978-4-86100-666-1
  • Preis: 2380
  • Erscheinungdatum: Dezember 2009
  • 216 Seiten, Softcover

In diesem Buch sind über 100 Künstler auf etwa 216 Seiten vertreten. Jedem Künstler gehören somit zwei  Seiten zum Präsentieren von etwa 5 Artworks. Das Artbook ist bilingual in Englisch und Japanisch und kostet etwa 50€. Leider ist es mittlerweile out of print, aber bei eBay oder Amazon vereinzelt noch zu finden.

Alle Arbeiten in diesem Buch wurden durchweg digital erstellt, Liebhaber von rein traditionellen Arbeiten kommen hier also nicht auf ihre Kosten. Zudem sind, wie der Titel schon sagt, nur Bilder von hübschen, jungen Mädchen in diesem Buch zu finden. Die Bilder laden zum träumen ein, spiegeln Szenen des täglichen Lebens wieder oder ziehen einen in eine Fantasiewelt. Besonders tiefgründige Bilder wird man hier aber kaum finden. Allerdings macht es großen Spaß die ganzen Details in den einzelnen Bildern zu entdecken.

Alle Arbeiten sind von einer durchweg sehr hohen zeichnerischen Qualität, aber nur wenige der Künstler sagen mir etwas. Zu den bekannteren gehören aber sicherlich Foo Midori oder Range Murata, aber auch Künstler von DeviantArt (und einige mehr von Pixiv) haben es in diese Sammlung geschafft.
Eine kleine Bio auf jeder Doppelseite gibt aber Details über den Künstler wieder, wie z.B. der Webseite, das Geburtsdatum oder einer kleinen Message.

Ich bin selbst kein großer Fan von Artbooks zu einer bestimmten Animeserie sondern bevorzuge Sammlungen dieser Art die mir nicht nur einen Künstler liefern und mir zudem noch die Bandbreite des Einzelnen zeigen können. Ich kann das Artbook also jedem empfehlen der Bishojo mag und diese Vielzahl schätzt - es ist unglaublich inspriativ und ich bekomme sofort Lust einen Stift in die Hand zu nehmen um zu zeichnen (auch als traditioneller Zeichner ^.~)

Mehr Bilder vom Buch könnt ihr in dieser Videoreview auf Amazon sehen.


(Gefällt euch eigentlich mein neues Blogdesign?)